Inhalte aufrufen

[11.04.2012] NWWF PrimeTime #3

- - - - -

  • Dieses Thema ist geschlossen Dieses Thema ist geschlossen
3 Antworten zu diesem Thema

#1
Office

Office

    Jobber

  • NWWF Office Member
  • 37 Beiträge
  • Spitznamen:keine
Offline

.: KILL STEEN KILL :.


Die Leinwand der Postfinance Arena erstrahlt in gleißend hellem Licht als Indikator dafür, dass man soeben Zeuge einer Videoaufzeichnung wird. Wenige Sekunden sind es, die verstreichen, ehe das penetrante Weiß abdämmt und man einer Schwarz-Weiß Aufnahme folgt. Es ist ein Ring, versehen mit dem Logo der NWWF, aufgezeichnet in jener Halle, in der wir uns auch gegenwärtig noch befinden. Die Sitzreihen, aufgestellt vom hiesigen Personal der Promotion sind zum Zeitpunkt des Videos noch gänzlich leer und von keiner Menschenseele besiedelt. Dort werden sie später ihren Platz einnehmen, die Zuschauer. Dort, auf jenen Sitzen, bereit ihre Lieblinge zu unterstützen und ihre ungemochten Angestellten mit Schmährufen zu bedecken. Der geneigte Betrachter bemerkt, dass diese Aufzeichnungen vor der eigentlichen Show gedreht worden sind und nun in eben selbiger als Botschaft.. oder Präsentation eines Athleten wiedergegeben werden. Vielleicht auch ein bisschen von beidem. Gesiebt durch die Ärme des Kontrasts steht im Inneren des Squared Circles eine massige Gestalt. Die trainierten, kräftigen Unterarme des Protagonisten ruhen auf dem obersten Ringseil – zweifelsohne ist der Mann mit der Frontpartie gegen die Seile gelehnt und lässt den hungrigen Blick über die noch leeren Zuschauerreihen wandern. Es ist der Beginn von etwas Neuem für ihn... und gleichwohl das Ende von so vielem. Alpha und Omega. Anfang und Ende in einer perfiden Symbiose des Lebens von Kevin Steen, wie es nur seine Geschichte schreibt. Schwach, kaum merklich hebt Wrestling's Worst Nightmare sein Haupt und löst die eigenen Lippen zum Sprachgebrauch aus ihrer eisigen Umarmung..


Steen: „Here we are now.. NWWF. A new beginning to a fitting end..“


Kurz hält Steen nach nur wenigen Worten inne, senkt kurz den Kopf. Ein wissendes Schmunzeln entsteht auf den Lippen..


Steen: „I've been in this industry for many many years now and despite the fact that only a few of you actually know who I am, I know how this business works. Every step into a new territory.. a territory like NWWF is, means that you've got to start at the very bottom. You've got to earn your respect... you've got to be nice, smooching with the board of directors to get where you want to be.. you've got to carry the bags, say hello to everybody, run around with a freakin' smile on your face. Yes, you've got to be a puppet... a puppet pulled by the strings..“


Dann hebt er ihn wieder, den Kopf. Simultan stößt er sich ab von den Seilen, wendet sein Antlitz ab und begibt sich in die Mitte des Ringes. Dort angelangt erschlafffen die Arme des Neulings. Sie hängen wie leblos an seinem Körper herab. Auch das Haupt ist geneigt, fast als wäre Steen in einer Art Trance..


Steen: „Don't you dare to ask something. Don't you dare to be not polite... you are not in the position to run your mouth. This is what you want me to be huh?“


Ein Close-Up auf die rechte, untere Gesichtshälfte von Kevin Steen erfolgt. Ein makaberes Lächeln entsteht, als Steen die Mundwinkel nach Oben zieht..


Steen: „And this is.. haha.. this is what you're gonna GET!“


Ruckartig hebt Steen den Kopf, reißt die Augen in fast schon apathischem Manier auf und breitet die Arme aus. Rabiat wird die Kamera forciert, heran gezogen. Unmittelbar vor das zu einer wütenden Fratze verzogene Gesicht von Kevin Steen..


Steen: „Sheamus... I don't care where you come from, which kind of drive you got or which goals you want to archieve. All that matters to me is, that you're standing in my way. You're standing in the way of Kevin fuckin' Steen. Don't get me wrong, fella.. You are some kind of a tough competitor. You're one of the biggest dogs in this yard... but inside this yard, there's still a big, bad motherfuckin' bulldozer living and breathin'.. not to win, but to destroy. I've been through a lot of shit in the recent years and I am standing with my back agaist the wall right now. This is the chance of a lifetime. This is, what I worked my ass off day in and day out for years and years. So... don't take that beating personally. You're just in the wrong place... at the wrong time. And in the language of Kevin Steen.. there is no mercy.“


Die Stimme von Steen wird leiser, fast schon flüsternd...


Steen: „This is the stage where the bombs go off, irish fella. My name is Kevin F'N Steen... I've done a lot of bad things... and I'm not finished yet!“


Unsanft stößt Steen die Kamera zurück und mit diesen fast schon psychotisch anmutenden Bildern schaltet sich die Kamera dann auch aus.



DARK MATCH

One On One

Kevin Stehen vs. Sheamus


Das Dark Match des heutigen Abends begann relativ verhalten. Sowohl Steen als auch Sheamus waren zunächst darauf aus, dem jeweiligen Gegenpart nicht postwendend in die Fänge zu laufen. Nach einer anfänglichen Abtastphase jedoch gelang es letztlich Sheamus dem Wrestling's worst Nightmare das Knie in die Midsection zu rammen und anschließend ein paar seiner für ihn prädestinierten Manöver vom Stapel zu lassen. Gerade dann, als es so aussah, als könne Sheamus weiter Fahrt aufnehmen konnte Steen jedoch den Versuch eines Irish Curse Backbreakers durch Ellbogenschläge kontern und den irischen Kontrahenten mittels einer Rydeen Bomb auf die Bretter schicken. Gefolgt von einem Cannonball Senron Splash schien Steen dann zunehmend die härtere Gangart auszupacken, hämmerte Sheamus in einem regelrechten Slugfest in die Ringecke, in der Steen einen Tritt in die Kronjuwelen des Iren folgen ließ. Nach vorn über geneigt konnte der Celtic Warrior nicht verhindern das der Antichrist of Pro-Wrestling beide Arme von Sheamus einharken konnte und der darauf folgende Package Piledriver von Kevin Steen beendete sämtliche Ambitionen des Iren. Der Three Count ging durch.


Winner by Pinfall: KEVIN STEEN



.: AENIMA: Before the show :.


Noch kurz, bevor die eigentliche Show beginnt, wird in den Backstagebereich geschalten, wo sich Aenima befindet. Der Feind seiner Seele geht im Backstagebereich auf und ab. Immer und immer wieder... hin und her... ohne Ziel... wie ein Tiger in seinem Käfig. Aenima wartet auf den großen Kampf gegen die Gegner die er so sehr verachtet. Gegen 2 jener Schauspieler und Schaumschläger die den Kampf im Geviert zu einer Farce deklarieren. In seinem unruhigen Gang zündet sich der Feind aller menschlichen Existenzen eine Zigarette an und grinst in sich hinein.

Aenima:
"Das Leben ist der Alptraum eines Tieres... das Publikum steht auf einfache Symboliken, das Publikum will nicht in die tiefe des Lebens vordringen, das Publikum will einfach nur unterhalten werden... mein Mentor hatte recht, hier im Wrestling geht es nicht um Wahrheit, hier im Wrestling geht es um eine billige Show. Wir sind nur Clowns in einem übergroßen Zirkuszelt."

Seine Zähne blecken sich, ein knurren entspringt seiner Kehle.

Aenima:
"Ich hätte niemals hierher kommen sollen... ich sollte weiter mein Leben aufs Spiel setzen... um den ultimativen Schmerz meiner non Existenz spühren zu können!"

Vergangene Gedanken jagen durch seinen Kopf, Erinnerungen an eine extremere Zeit.

----------------------------


Wie wild prügelt Aenima auf seinen Gegner ein, jener versucht sich mit Tritten dagegen zu wehren, doch er hat keine Chance gegen das überemotionale und doch nachdenkende Tier. Er geht zu Boden. In Aenimas Gesicht bildet sich der Wahnsinn eines Berserkers ab, doch er lässt seine Fäuste sinken als er erkennt wie sein Gegner blutüberströmt zu Boden sinkt. Eine stumme Träne streichelt seine Wangen, ein trauriger Blick legt sich in seine blauen Augen.
Er flüstert seinem gefallenen Gegner zu.

Aenima:
"Bitte bleib liegen... bleib liegen... bitte bleib liegen"

Doch sein Gegner steht auf, er taumelt umher und erhebt eine halbherzige Faust gen Aenima, doch jener kontert das locker und schlägt mit dem Ellbogen exakt auf das Nasenbein des Gegners.... erneut fleht er flüsternd seinen Gegner an.

Aenima:
"Bitte bleib liegen...bleib liegen... bitte bleib liegen"

Doch er steht erneut auf und taumelt halbherzig auf Aenima zu.

Aenima:
"BIST DU LEBENSMÜDE?!?!?!... LASS ES!"

Mit einem kurzen Schubser stößt Aenima seinen Gegner um. Aenimas Blick geht in das um ihn stehende Publikum. Er erkennt ein Gesicht, seine Zähne blecken sich, die Augen werden aufgerissen... die Nackenhaare stehen zu berge.

Aenima:
"PFEIFF IHN ZURÜCK!!! VERDAMMT NOCHMAL!"

Doch seine Schreie bleiben ungehört... erneut steht sein Gegner auf und versucht mit den letzten Kraftreserven auf Aenima einzuprügeln, Aenima kontert all seine Schläge und rammt sein Knie in die Weichteile des Gegners. Blut trieft aus dem Mund seines Gegners, seine Augen verleihern sich nach hinten und er fällt erneut auf den Boden.

Aenima:
"Soll ich ihn töten? Ist das deine Wette? Wie krank bist du Arschloch?!"

Aenimas Blick wird immer wilder, ein wilder Schrei entspringt seiner Kehle, er ist bereit das endgültige zutun und schaut auf seinen schwer atmenden Gegner herab, langsam legt er seine Hände um seinen Nacken, bereit dazu diesen Ruck anzusetzen um das Genick des Gegenübers zu brechen... doch er schaut erneut in das Publikum.

Aenima: "Das Leben dieses armen Teufels liegt in meinen Händen... willst du dass ich es beende?!"

Er sieht das Nicken einer Person. Doch Aenima zögert, er lässt seinen geschlagenen Gegner zu Boden sinken und sprintet zu jener Person.

Aenima: "Du gottverdammtes Arschloch!"

Mit einer Clothesline reißt er eine Person im Publikum um, er prügelt auf ihn ein... von Schlag zu Schlag verteilt sich mehr Blut auf Aenimas Gesicht. Ein kaputtes Grinsen legt sich auf seine Lippen, sein Blick wird von Schlag zu Schlag immer Irrer.

Aenima: "Ich sollte ihn umbringen um deinen Gewinn zu erhöhen...? Ich sollte töten um deinen Profit zu maximieren?! DU BIST ABSCHAUM!!!"

2 Bodyguards ziehen Aenima von seinem Opfer runter, ein Schlag mit dem Schlagring lässt sein Nasenbein zerbersten. Aenima liegt in der Mitte der Menschentraube, ein debiles Lachen dringt aus seiner Kehle, Blut rinnt in seinen Mund. Sein Blick wird immer irrer, sein Grinsen immer breiter.

Aenima: "War das alles?"

Ein erneuter Schlag von einem der Bodyguards. Wieder lacht Aenima auf.

Aenima: "Deine Mutter... deine Mutter... hat Schamlippen bis zu den Unterschenkeln...aber das weißt du sicher selbst... nicht wahr?"

Erneut ein Schlag, das knacken von Aenimas Kiffer ist zu höhren, doch sein verschobenes und blutüberströmtes Gesicht gurgelt noch immer dieses zynische Lachen. Plötzlich sieht man 2 dreadgelockte Personen die jene Szenerie aufmerksam beobachten, die beiden Beobachter sind die Hate Zwillinge. Rebel called Hate und James Hazley.

Hate: "Er ist der Junge den wir suchten.... er wird das fortsetzen was wir niemals schafften... "

Hazley: "Seine Augen offenbahren den Wahnsinn den wir einmal in uns trugen, er ist die letzte Chance das extreme in den Mainstream zu verlagern..."

Die Zwillinge rennen wie von der Terantel gestochen auf die Bodyguards zu und strecken jene per Dropkick nieder... anschließend ziehen sie den blutüberströmten, lachenden Aenima aus der Schusslinie...

----------------------------------------------------

Aenima wird aus den Gedanken seiner Vergangenheit gerissen. Er schüttelt mit dem Kopf. Hazley und Hate haben ein Ziel und er ist deren Waffe. Die Zielsetzung jener 3 extremen Individuuen ist die gleiche. Alle drei wollen die Wahrheit des Schmerzes, den Sinn des progressiven Denkens.
Alle 3 verlieren immer wieder kurzzeitig ihren Verstand um damit gewisse Ziele zu erreichen. Alle 3 finden es eine Farce das in der westlichen Gesellschaft jede "negative" Emotion unterdrückt werden soll. Ein Kerl darf nicht weinen, ein Kerl darf niemals den Kopf senken. Doch diese 2 Dinge werden ewig in ihnen wohnen. Weil sie aus den schmerzlichsten das ultimative ziehen. Aenima zieht seine Kraft aus den niemals geweinten Tränen, er verschluckt sie, gurgelt mit ihnen... spuckt sie aus, lächelt und zerstört daraufhin seine Gegner.


Aenima: "Das Match gegen diese 2 ultrabösen Schauspieler habe ich leider verkackt... nochmal wird mir sowas nicht passieren."

Er streckt seinen Mittelfinger gen Kamera, dann faded das Bild aus.




Eingefügtes Bild



NWWF PrimeTime #3 live am 11.04.2012

aus der Postfinance Arena in Bern, Switzerland


Wie befinden uns mittendrin in der Europa Tour. Heute ist die NWWF zu Gast in der Postfinance Arena aus der wunderschönen Schweiz, genauer gesagt in Bern. Die Kamera beginnt mit einem kleinen Rundflug durch die Halle, die bis auf den letzten Platz ausverkauft ist. Ein brillantes Feuerwerk wird gestartet und heizt so die Stimmung noch mehr an. Das Spektakel findet aber, bald wieder sein Ende und es wird zum ersten Mal am heutigen Abend zu den beiden Kommentatoren, Jerry „The King“ Lawler und Jim Ross geschaltet.


Jim Ross:„Herzlich willkommen Bern!“

Jerry Lawler: „Auch von meinerseits ein herzliches willkommen. Wir befinden uns in der Postfinance Arena. Und heute findet eine weitere Ausgabe von NWWF PrimeTime statt.“

Jim Ross: „Ja genau! Und ich bin so gespannt auf die heutige Ausgabe, denn schon der Beginn hat es in sich.“

Jerry Lawler: „Du sagst es, JR! Denn da treffen Aenima, Angelina Love und DragonStyle in einem Triple Threat Match aufeinander!“

Jim Ross: „Wobei ich hinzufügen muss, dass Angelina Love heute ihren ersten richtigen Kampf in der NWWF bestreiten wird. Bei Aenima und DragonStyle wird sich zeigen, ob sich die beiden von ihren Niederlagen letzte Woche erholen konnten. Es wird eine spannende Angelegenheit werden. So viel steht fest!“

Jerry Lawler: „Match Nummer zwei dürfte auch ganz interessant werden. Velvet Sky, unsere Dive, die bereits seit der ersten Stunde der NWWF hier war, bestreitet ein Match gegen Gunner, den Bodyguard von Robert Roode.“

Jim Ross: „Robert Roode, unser No. 1 Contender und Velvet Sky haben ja auch irgendetwas miteinander am Laufen. Ich bin gespannt, was Gunner so im Ring draufhat.“

Jerry Lawler: „Ja und im dritten Match tritt dann auch Robert Roode persönlich an. Und zwar trifft er auf den Undertaker, der Shawn Michaels schon seit geraumer Zeit das Leben schwer macht.“

Jim Ross: „Letzte Woche gab ja HBK bekannt, dass er bei Clash Of The Champions auf den Taker treffen will, in einem Hell In A Cell Match!"

Jerry Lawler: „Und hierbei wird die Zukunft der NWWF auf dem Spiel stehen. Denn sollte HBK das Match verlieren, bekommt der Undertaker die gesamten Rechte. Eine fürchterliche Vorstellung.“


Jim Ross: „Und als heutigen Main Event bekommen wir einen besonderen Leckerbissen geboten."


Jerry Lawler: „Champion vs. Champion! Der World Heavyweight Champion Papi Chulo wird auf den European Champion Kane treffen!“


Jim Ross: "Oh my god! The Rock ist auf dem Weg zum Ring!"



.: DWAYNE JOHNSON & KANE: Die Herausforderung :.


Die Kommentatoren haben gerade den Ablauf des heutigen Abends vorgestellt als plötzlich am Titan Tron ein Video abgespielt wird. Es ist die Film Stadt Amerikas H...O...L...L...Y...W...O...O...D! Nach wenigen Sekunden ertönt aus den Boxen issss cookin'! Die Fans hier in Bern schauen fraglich Richtung Entrance, als The Rock hervor tritt. Die Schweizer New World Wrestling Federation Fans springen von den Stühlen vor Freude. The Rock in seiner coolen Kleidung. Jogging Anzug und einem Sweat Shirt sowie Sneakers. Rocky geht langsam die Rampe hinunter und klettert über die Ringtreppe Richtung Turnbuckle. The Grat One blickt sich um und steigt auf den Turnbuckle. Er genießt das zujubeln der Fans und er steigt vom Turnbuckle ab und klettert in den Ring. The Rock blickt sich um und die Fans chanten ihn zu, was er genießt. The Brahma Bull schnappt sich ein Mikro und stellt sich mitten in den Ring. Er blickt sich und hebt darauf das Mikro.


The Rock: „The Rock ist nicht mehr in der New World Wrestling Federation denn die Zeiten haben sich verändert. The Great One legt den Namen The Rock ab und ist nur noch DWAYNE JOHNSON.“


Kurz nachdem Dwayne das Mikro gesenkt hat chanten auch gleich die Fans... Dwayne, Dwayne, Dwayne, Dwayne, Der ehemalige WWE Superstar und Hollywood Schauspieler steht grinsend im Ring und genießt die Zurufe. Aber er bleibt cool und locker und hebt wieder das Mikro.


Dwayne: „Finally Dwayne Johnson has come back to Bern, Switzerland.“


The Great One pausiert kurz und senkt das Mikro. Auf seinem Sweat Shirt steht I bring it... Dwayne blickt sich um und hebt wieder das Mikro.


Dwayne: „Dwayne Johnson ist der PrimeTime General Manager und hat ein tollen Main Event für die Schweizer NWWF Fans. Ein Champion vs. Champion Match zwischen dem European Champion The Big Red Monster Kane gegen den World Heavyweight Champion The Latin Loverboy Papi Chulo.“


Die Fans der NWWF jubeln laut vor Freude was Dwayne Johnson hier aufbietet. Aber The Great One ist noch nicht fertig und spricht wieder weiter.


Dwayne: „Dwayne Johnson is The Most Electrifying Man in Sports Entertainment! Last week musste Dwayne Johnson jemanden zeigen, das man hier in Dwayne Johnson's Show NWWF PrimeTime sich nicht alles erlauben darf. Schaut auf den Titan Tron...“


~ Last week PrimeTime #2 ~


Er steigt die Ringtreppe hinauf und stellt sich vor Kane. Beide blicken sich tief in die Augen bis plötzlich... ROCK BOTTOM gegen Kane. Der Undertaker steigt in den Ring zurück und The Rock klettert aus dem Ring. Aenima kommt auf die Beine und Taker bekommt dies mit und sofort folgt der Tombstone Piledriver. Kurz darauf folgt sofort der Pin. One... Two...Three. Der Undertaker holt sich den Sieg.


~ Video endet ~


The Great One schaut nicht gerade freundlich herein und blickt sich weiter um. Trotzdem kommen teilweise Rocky Rocky Rocky Chants noch von den Rängen der ausverkauften Halle.


Jim Ross: „The Rock ist doch jetzt Dwayne Johnson. Er hat den Namen abgelegt.“


Dwayne Johnson hebt wieder langsam das Mikro und die Fans warten gespannt was Dwayne von sich gibt.


Dwayne: „Kane darf sich hier nicht alles erlauben denn nur weil das Monster Champion heißt dies nichts. Dwayne Johnson’s gonna take your monkey ass down to the corner of Know Your Role Boulevard and Jabroni Drive and check you in to the PrimeTime Hotel! Dwayne sieht in Kane nur ein Monster das sich hinter seiner Maske versteckt. Kane bekommt aus seinem Mund kein Wort herraus. Trotzdem kommt seine Gewalt doch das hat Konsequenzen davon getragen. Die erste ist heute Abend geschehen. Aber Kane bei.....“


Doch plötzlich kommt ein lauter Knall am Entrace geht rotes Feuerwerk hoch. Die Theme von Kane wird ertönt und Dwayne wendet sich Richtung Entrance. Da ist Red Monster doch er kommt nicht alleine denn er ist in Begleitung von dem ehemaligen Undertaker Manager Paul Bearer. The Great One schüttelt nur den Kopf und Kane geht mit seinem Manager hinunter. Am Ring angekommen steigt er auch in diesen hinein. Paul Bearer steigt über die Ringtreppe in den Ring und besorgt sich gleich ein Mikro. Kane stellt sich den General Manager gegenüber und blickt ihn in die Augen. Paul Bearer stellt sich neben Kane und blickt Richtung Dwayne Johnson.


Bearer:„Johnson, du magst der Gerneral Manager von PrimeTime doch die Mächte der Dunkelheit werden über dich kommen. Dwayne du hast letzte Woche ein Fehler begangen und mein Superstar angefasst. The Undertaker hätte niemals den Sieg davon getragen. Aber du hast Kane den Rock Bottom verpasst und dein Untergang besiegelt. Jeder darf gegen The Big Red Monster antreten doch er wird vernichtet. Heute soll es Papi Chulo sein und bei Clash of the Champion sollst du es sein. Dwayne Johnsom gegen Kane in einem Inferno Match. Dwayne wenn du Eier in den Hosen hast dann stimm zu.“


Dwayne Johnson überlegt nicht lange und packt sich Kane. Rock Bottom1 gegen Kane. Kane liegt auf dem Boden und Johnson greift nachdem Mikro und hebt es.


Dwayne: Akzeptiert. Doch es geht nach meinen Spielregeln.“


Der General Manager steigt aus dem Ring und geht zur Rampe hoch. Dwayne Johnson dreht sich um und es kommt zum Staredown.


Jerry Lawler: „Wahnsinn! Eine großartige Matchansetzung!“

Jim Ross: „Und danach setzt es den Rock Bottom gegen Kane! The Rock vs. Kane also beim kommenden Pay Per View."


Jerry Lawler: „Was für eine Überraschung, JR!“


Jim Ross: „Und wie ich gerade mitbekomme, ertönt bereits die Entrance Theme von Angelina Love. Das ist das Zeichen, dass das erste Match des heutigen Abends beginnen kann…"



.: ANGELINA LOVE: Complaints and big Promises :.


Plötzlich wird die Halle leicht abgedunkelt und dem Licht wird ein Hauch pinken Touch verliehen. Niemand weiß genau was das nun zu bedeuten hat; so wird alles still und jeder schaut gespannt zur Stage. Nach kurzer Zeit der Stille, geht ein Raunen durch die Zuschauerreihen, da sich jeder fragt was nun passieren wird. Doch sofort darauf wird eine noch unbekannte Theme, sowie ein ebenfalls unbekanntes Video auf dem Titantron eingespielt und Lilian Garcia stellt die nun darauf gezeigte Person vor.

~You can talk all you want, but my skin is really thick,
I’m the leader of the crowd and my game is really slick,
I’M UNSTOPPABLE! …~

Lilian Garcia:
“Ladies and Gentlemen! Please welcome: From Toronto, Ontario, Canada – ANGELiNA LOVE!!!

Nun erscheint auch die besagte Dame auf der Stage, wird aber durch ihre Unbekanntheit noch mit gemischten Reaktionen des Publikums empfangen. Einige Jubeln und Pfeifen der sexy QueenDiva zu, andere hingegen kennen die Geschehnisse außerhalb des im TV gezeigten und somit auch das wahre Gesicht der Kanadierin und buhen diese infolge dessen lautstark aus. Angelina ist jedoch relativ unbeeindruckt davon und schmunzelt nur kurz. Anschließend streckt sie mit einem arroganten ihre Arme in die Höhe und fährt beim herunternehmen an ihren Haaren herunter, weiter bis zu ihre Hüften. Daraufhin geht sie schnellen Schrittes die Rampe hinunter und grinst dabei frech nach links und rechts in die Zuschauermengen. Nun geht sie die Ringtreppen hinauf und ein Stückchen den Apron entlang, bevor sie ein Bein elegant über das Middle Rope schwingt. Kurz verharrt die Blondine in dieser Position, deutet dann auf ihren Hintern und als die Kameras diesen im Visier haben, wackelt sie damit. Daraufhin erntet sie laute Pfiffe, hauptsächlich von den männlichen Fans. Selbstgefällig grinst sie und steigt nun auch mit dem anderen Bein in das Seilgeviert. Im Ring verlangt sie nach einem Mic, welches ihr selbstverständlich dann auch gebracht wird. Allerdings haben sich die Heats in der Zwischenzeit verstärkt und die Kanadierin wird aufgrund der Laustärke daran gehindert zu sprechen. Während Angelina wartet, bis es etwas leiser wird, stolziert sie im Ring herum. Nach einiger Zeit verstummen dann auch die letzten Heats. Schließlich rollte sie genervt mit den Augen, hebt das Mikro zum Mund und beginnt zu sprechen.

Angelina:
„Na endlich…. Wurd ja auch mal Zeit, dass ihr euch wieder beruhigt! Ich meine… Ja, ich kann verstehen, dass ihr eine solche Schönheit nicht gewohnt seid und euch freut, dass nun etwas Niveau und Style in diese Liga gebracht wird… Aber wenn ich reden will, habt ihr gefälligst still zu sein!!!“

Erneut fangen die Fans an die Queen Diva auszubuhen. Doch diese zieht nur verständnislos eine Augenbraue hoch und redet eiskalt weiter.

Angelina:
„Nun … Ich bin eigentlich hier raus gekommen um etwas anderes anzusprechen. Natürlich bin ICH viel interessanter… aber das was ich gleich sagen will, muss sollte erwähnt werden. Ich will nun einmal darauf hinweisen, dass es hier wirklich deprimierend ist, durch die Backstage Gänge zu laufen und in seinem Room zu sitzen. Das hält doch keiner aus! Die immer noch nicht fertig renovierten Flure… Die viel zu kleinen Räume… Das schlechte Essen…. Die untalentierten Superstars und Diven…. Wie zur Hölle kann man sich in so einem verdreckten Loch wohlfühlen?! Es ist einfach eine Zumutung! Hier würden sich doch nur Niveaulose Trottel wohlfühlen… Ich will jetzt niemand besonderes ansprechen, da erstens keiner von diesen verlausten Milchbauern etwas Besonderes ist und zweitens sich generell alle damit angesprochen fühlen können, die meinen, dass das so weitergehen kann! Ich meine… Selbst Das Booking … Es sagt doch schon einiges über diese Liga und das Office aus.. Wie lange musste ich nun auf mein Debütmatch warten?! Ja, ganze 4 Wochen!“

Laute Buhrufe sind zu hören, doch unbeeindruckt davon, wirft Angelina ihre Haare zurück und macht eine kurze Pause. Anschließend bewegt sie sich etwas im Ring umher und während sie weiterspricht.

Angelina:
„Es ist wirklich eine Schande… Selbst mein Zimmer ist eine Katastrophe!
Es war mir von Anfang an klar, dass mich kein Voll ausgestattetes Luxuszimmer erwarten würde… Aber Das was ich bei meiner Ankunft vorgefunden habe, war schlimmer als eine.. Scheune… gar schlimmer als ein Sumpf!! Es wäre okay gewesen wenn ein paar vernünftige Möbel dort drin gestanden hätten, aber das was ich vorfand… Nein, ich will es gar nicht erzählen…! Ich musste sofort alles abtransportieren lassen. Es hatte keinen Style… Alles nur aus preiswertem Holz, von einem Baumstamm, den die Mitarbeiter wahrscheinlich noch selbst fällen und aufbereiten mussten. Es sah aus als ob das alles selbst zusammen gezimmert wurde… und mal ernsthaft… Hätte ich da auch nur die kleinste Kleinigkeit drauf gestellt, wäre doch alles in sich zusammen gefallen! Ja … In sich zusammen gefallen… Genau wie meine Gegner wenn ich mit ihnen fertig bin! Naja… Ich bin nämlich nicht nur hübsch, sondern hab auch das nötige Talent um es im Wrestling Business bis ganz an die Spitze zu schaffen. Wahrscheinlich glaubt ihr mir jetzt nicht, da es eigentlich – bis auf wenige Ausnahmen – keinen gibt, auf den das zutrifft.“


Angelina zieht ihre Schultern hoch und guckt sich eingebildet um. Sie hält sich definitiv für etwas Besseres, was auch dem NWWF Universum nicht entgangen ist. Aber auch deren Heats schaffen es nicht die Blondine wieder auf den Boden der Tatsachen zurück zu holen. Im Gegenteil -Die QueenDiva redet munter weiter.

Angelina:
„Und genau deswegen, werde ich das Triple Threat Match gewinnen! Nicht nur weil für die Anderen beiden Loser ‚Talent‘ ein Fremdwort ist, sondern auch weil ich euch beweisen werde was ich drauf habe! Eure Meinung wird sich nach diesem Match ganz schnell ändern, da ihr schon bald erkennen werdet wie viel Potenzial in mir steckt! Und wenn ich dann erst Championesse bin, werdet ihr schon sehen, dass man uns Kanadier nicht unterschätzen sollte!“

Die Kanadierin grinst frech, denn sie merkt nicht, wie voll sie den Mund eigentlich nimmt. Ob sie damit Recht behält, wird sich wohl im Anschluss zeigen.
Schließlich winkt sie ab.

Angelina:
„Ach wisst ihr was..? Lassen wir das ganze Gelaber doch…
Jetzt folgen Taten!“


Angi schmeißt das Mikro an die Seite und stellt sich in einer der Ringecken, wo sie dann schließlich ihren Blick auf die Stage richtet. Nun wartet sie bis ihre Gegner erscheinen und das Match beginnen kann…



OPENER

Triple Threat Match

Aenima vs. Angelina Love vs. DragonStyle


Angelina Love teht in einer Ecke des Ringes und beobachtet ihre beiden Gegner, die auf die Diva überhaupt kein Auge werfen. Aenima und DragonStyl starren sich nur gegenseitig an und können es kaum erwarten, endlich aufeinander los zu gehen. Dann tritt der Ringrichter in die Mitte des Ringes, erkundigt sich bei allen drei Kontrahenten, ob sie bereit sind und startet anschließend den Kampf. Noch bevor die Glocke richtig ertönt ist, stürmt Aenima schon auf DragonStyl zu und will ihn zu Boden reißen. Doch DragonStyl hält dagegen und beide gehen in einen Lock Up. Leichter Kraftvorteil bei Dragon Styl, nach einigen hin und her schafft er es hinter seinen Gegner zu gelangen und ihn mit einem GermanSuplex auf die Matte zu befördern. Doch noch bevor er nachsetzen kann schaltet sich Angelina Love in das Match ein und reißt DragonStyl mit einem Spinning Heel Kick zu Boden. Aenima kommt in der Zwischenzeit auch wieder auf die Beine und schickt die Diva, per Dropkick, in die Seile. Sie schnellt zurück und muss einen Powerslam einstecken. Sofort gibt es das Cover.

1.....2....

DragonStyl unterbricht das Cover. Angelina steht daraufhin angepisst auf und geht mit einer Kombination aus Schlägen und Tritten gegen ihren Gegner vor. Als DragonStyl bis kurz vor die Seile gedrängt ist, legt die Diva mit einem Dropkick nach.


Jim Ross:"Gute Offensive von Angelina Love!"

Jerry Lawler:"Sie versucht nachzusetzen..."

Jim Ross:"DragonStyle kommt draußen wieder auf die Beine..."

Jerry Lawler:"Athlethische Einlage von der Diva, sie springt auf das 3. Seil und..."

Jim Ross:"Headscissor!!!"

Jerry Lawler:"Nein! Gekontert von DragonStyle... Powerbomb! Die hat gesessen."

Doch auch Aenima ist wieder auf den Beinen und rennt seinen 2 Kontrahenten direkt hinterher. Auch er springt mit einem Satz auf das 3. Seil und trifft beide mit einem Phoenix Splash. Dem Ringrichter bleibt nichts anderes übrig als die 3 Kontrahenten anzuzählen. Doch schon beim 5 Count schaffen es Dragon Styl und Aenima zurück in den Ring zu kommen. Auch Angelina kann sich kurze Zeit später in das Geviert rollen. Dragon Styl verschnaufft auf der Matte, während Aenima und Angelina in einen wilden Schlagabtausch gehen. Der erbrobte Streetfighter versucht es mit einer kickboxlastigen Performance, ein Elbogenschlag trifft exakt auf Angelinas Nasenbein. Das knacken kann man bis in die hintersten Reihen vernehmen. Blutüberströmt geht die Diva zu Boden. Aenima schaltet sofort und positioniert sich auf dem Apron. Jetzt kommt auch Dragon Styl auf die Beine, doch er sieht nicht wo Aenima steht.
Wie aus dem nichts kommt er mit seinem 720° DDT angeflogen!
Das Cover ist nur noch Formsache: 1...2...3!


Winner by Pinfall: AENIMA



Aenima bekommt es im ersten Moment gar nicht mit, dass er gerade sein Match für sich entscheiden konnte. Erst, als ihm der Arm vom Referee hochgehoben wird, realisiert er seinen Sieg. Die Fans sind aus dem Häuschen, bereits zu Beginn ein gutes Match gesehen zu haben.


Jim Ross: „Aenima kann das Match für sich entscheiden! Schau ihn dir an. Er kann seinen Erfolg kaum fassen!“


Jerry Lawler: „Aenima hat eben die Gunst der Stunde genutzt.“


Jim Ross: „Oh mein Gott! Es wird dunkel in der Hall! Ich ahne Böses. Irgendwas hat er wieder vor…“



.: THE UNDERTAKER: The Last Ride of DragonStyle :.


Der Undertaker scheint tatsächlich etwas vorzuhaben. Gemeinsam mit seinem Begleiter James Mitchell marschiert er zum Ring. Die düstere Theme des Takers wird auch schon eingespielt. Aenima, der gerade das Match gewonnen hat, ist zur Sicherheit aus dem Ring geflüchtet. Als sich der Undertaker schließlich im Ring befindet, deutet er an, dass jemand kommen soll und so ist es auch. Es bleibt weiterhin dunkel in der Halle und einige blaue Scheinwerfer erleuchten die Halle. Ein paar Druiden kommen zum Ring und sie haben einen schwarzen Sarg mitgebracht! Sie bringen den Sarg direkt am Ring in Position und machen den Deckel auf. Der Undertaker zeigt noch einen Tombstone gegen den angeschlagenen DragonStyle, der zu ausgeknockt war, um den Ring zu verlassen und rollt ihn in den Sarg. Die Druiden schließen ihn und nageln ihn mit Hammer und Nägel zu. Der Taker greift sich ein Mic und spricht…

Undertaker:
„DragonStyle…this is your last ride to hell! Und du wirst nicht der Letzte sein, den sich der Lord Of Darkness holen wird…”

Anschließend schmeißt er das Mic zur Seite und steigt aus dem Ring. Gemeinsam mit den Druiden schiebt der Undertaker den Sarg in Richtung Entrance. Doch plötzlich nehmen sie Anlauf und lassen den Sarg vom Entrance hinunter auf ein Technikerpult fallen! Für kurze Zeit gibt es einen Stromausfall. Der Taker bekommt nun von einem der Druiden einen Benzinkanister in die Hand gedrückt. Er öffnet ihn und leert das Benzin über den Sarg!

Jerry Lawler:
„Oh my god! Er will doch nicht etwa den Sarg anzünden!?!?“

Doch so ist es! Der Undertaker bekommt ein Feuerzeug von einem anderen Druiden und wirft das brennende Feuerzeug auf den Sarg. Der Sarg beginnt natürlich sofort zu brennen. Das Publikum, die Kommentatoren und alle anderen sind geschockt über diese Szenen.

Jim Ross:
„Das Sarg fängt Feuer! Der Sarg fängt Feuer! I can’t believe my eyes!“

Im Hintergrund ist wieder die Entrance Theme des Undertakers zu hören und man kann den Taker erkennen, wie er die Augen verdreht und ein furchterregendes Grinsen im Gesicht hat. Er macht noch ein paar seiner üblichen Posen, bis NWWF PrimeTime #3 mit diesen schockierenden Bildern schließlich in die Werbung geht…


>>> WERBUNG <<<


Jim Ross: „Das waren gerade sehr erschreckende Bilder, die wir hier vor der Werbepause gesehen haben.


Jerry Lawler: „Der Undertaker weicht einfach nicht von seinem plan ab, die NWWF zu kontrollieren. Koste es, was es wolle.“


Jim Ross: „Ich bin schon sehr gespannt auf das Hell In A Cell Match, das der Taker bei Clash Of The Champions gegen Shawn Michaels bestreiten wird. Aber kommen wir jetzt zum nächsten Match des heutigen Abends.“


Jerry Lawler: „Velvet Sky wird auf Gunner treffen, Robert Roodes Bodyguard. Was denkst du, wer hier das Rennen machen wird?“


Jim Ross: „Wir müssen zunächst mal abwarten, was Gunner so draufhat im Ring um sich eine Meinung bilden zu können. Ich bin gespannt…“



.: Eine unerwartete Überraschung :.


Plötzlich ertönen ein paar Töne. Die Theme von Velvet Sky ertönt und es wird wieder lauter in der Halle. Velvet Sky wird nun in den Ring kommen und muss gegen den neuen Bodyguard von Robert Roode antreten. Den Mann namens Gunner. Ein Lichtkegel erscheint auf der Rampe und eine dunkle Gestalt tritt in diesen. Es ist Velvet Sky, die auf der Rampe erscheint und sehr nervös wirkt vor ihrem anstehenden Match. Es wird lautstark gepfiffen, denn den Männern gefällt die junge Dame natürlich. Sie geht sie bis zum Anfang der Rampe und schaut einmal durch die ausverkaufte Halle. Anschließend dreht die Blondine sich um, bückt sich und während sie sich wieder aufrichtet, wackelt sie mit ihrem sexy Hinterteil und fährt mit ihren Händen an ihren Beinen entlang. Jamie ist wahrlich stolz auf ihren Körper, aber wer wäre das an ihrer Stelle nicht auch?. Danach geht sie langsam die Stage herunter und schaut sich abwechselnd links, dann rechts in den Zuschauerreihen um. Einige Fans wollen mit der Diva abklatschen, aber Velvet geht weiter ohne diese zu beachten und dafür wird sie auch ausgebuht. Am Ende der Rampe angekommen, geht sie am Ring und der Ringtreppe vorbei und kniet sich auf der rechten Seite auf den Apron. Sie wackelt wieder mit ihrem Hinterteil. Mit einem Bein bereits im Ring, steht sie nun zwischen dem Zweiten und Dritten Seil, auch Top Rope genannt. Die Blondine lehnt sich nach vorn und deutet auf ihr Hinterteil. Als die Kameras dieses im Visier haben, beginnt es kreisen zu lassen. Kurz darauf steigt sie auch mit dem anderen Bein in den Ring und wartet auf ihren Gegner.


Lilian Garcia:"Ladies and Gentlemen, Please Welcome in the NWWF ...from New Britain, Connecticut ... weighn in a 125 pounds ... VELVET SKY!"


Nachdem die hübsche Blondine im Ring ist und ihre Ansage bekommen hat, verdunkelt sich die Halle, man sieht nicht einmal mehr die eigene Hand vor den Augen. Doch nun macht es klick und2 Spotlight gehen an und wandern durch die Halle. Und plötzlich setzt ein Song ein.


>>> Asking Alexandria - A Prophecy <<<


Die Fans wissen zu wem diese Musik gehören muss und fangen laut an zu buhen. Die ganze Halle buht so laut es nur geht, kein Fan ist still. Der Grund sollte klar sein. Wer der Bodyguard vom meist gehassten Mann dieser Company ist, darf nicht mit Applaus rechnen. Doch auch nachdem das Lied schon ganze 2 Minuten am Laufen ist, erscheint niemand auf der Stage. Die Fans, Lillian, die Kommentatoren und auch Jamie blicken zur Stage. Diese hingegen wirft ihre Arme etwas hoch und macht eine C´mon Geste. Doch plötzlich…..


~Off the Chain (Orchestra Version)~


Damit hätte man rechnen können, doch nun haben die Fans einen weiteren Grund die Halle mit Buhrufen und Heat zu füllen. Denn im Gegensatz zu seinem Bodyguard taucht der meist gehasste Mann der NWWF auf der Stage auf. Natürlich ist er malwieder well dresed, Anzug, Krawatte, Hemd. Ein richtiger Geschäftsmann, der ein Mic in der Hand hat. Dieses stellt er nun an und die Musik verstummt langsam, im Gegensatz zu den Fans die weiter laut buhen


Roode: ,,SHUT UP. I`M FUCKING TALKING NOW!“


Die Fans sind etwas erschrocken und einige werden still, doch einige wollen den starken markieren und nicht einfach die Klappe halten


Roode: ,,Well Well Well. Ich hätte nie gedacht, dass du dich gegen Gunner hier in den Ring traust. Hast du nicht aufgepasst als ich diesen talentierten Mann vorgestellt habe? Er würde dir auf Befehl die Knochen brechen, dir deinen Kopf abreißen, deine Arme, deine Beine & dieses Silikonbälle würde er dir auch mit einem Ruck aus dem Körper reißen können. Denk mal nach. Du hast dafür vllt 40.000$ bezahlt. Gunner würde sie dir für nichts aus dem Körperreisen. Wäre das nicht etwas für dich?!“


Velvet starrt in Richtung der Stage, wo Bobby Roode steht. Doch so leicht, lässt Sie sich nicht unterkriegen und lässt sich ein Mic reichen.

Velvet Sky: „Und so was wie Du nennt sich wirklich „Erfolgreichster Newcomer der NWWF“?. Du versteckst dich hinter einem Bodyguard?. Really?. Ist das dein Ernst?. Willst du dich also die ganze Zeit hinter deinem kleinen Schoßhund verstecken?. Damit wirst du aber nicht Erfolg haben, das garantiere Ich dir. Du überschätzt deinen neuen Schützling ein wenig. Er hatte hier noch nicht mal ein Match und du willst Ihn gleich gegen mich in den Ring schicken?. Tu dir keinen Zwang an. Come On!.“


Roode steht auf der Stage und ein lautes Lachen ist deutlich zu hören


Roode: ,,Oh Darling. Du spielst hier mit dem Feuer. Du hast Recht. Er hatte noch kein Match, aber schon in seinem ersten Match würde er dir deine Barbie Beinchen mit einem Hieb durchtrennen. Du bestehst mehr aus Silikon, als Pamela Anderson in ihren Brüsten hat. Nenn mit ein Körperteil das nicht gemacht ist“


Velvet Sky ist angespannt und das kann Sie auch nicht überspielen, doch trotzdem versucht Jamie ihr Bestes.

Velvet Sky: „Du redest und redest und redest … und alles was aus deinem Mund kommt ist Scheiße, deshalb brauch Ich dazu nicht mal irgendwas sagen. Aber … Wieso steigst du nicht gegen mich in diesen Ring?. Hier und jetzt!. Lass deinen bekloppten Gunner ruhig backstage, wenn er sich schon eingeschissen hat. Allein für deine letzten Äußerungen bekommst du ein paar von Mir!. Ich stand schon eindrucksvolleren Gegnern gegenüber und hab Sie besiegt.

Velvet senkt ihr Mic. Man merkt ihr an, dass Sie nicht so leicht aufgeben will aber trotzdem wissen mittlerweile fast Alle in der Halle, dass Jamie äußerst nervös und angespannt ist. Doch Roode, der nur mit einem Grinsen auf der Stage steht, grinst nur zufrieden und setzt sich langsam in Bewegung, in Richtung Ring


Roode: ,,Ich gegen dich? Hier und jetzt? Weißt du Velvet? Das klingt nach einer guten Idee, aber weißt du was. Ich glaube wirklich nicht, dass du mir oder irgendeinem das Wasser reichen kannst. Ich bin der erfolgreichste Newcomer, der meist gehasste Mann und auch der nächste World Champion. Was hast du erreicht? Standest 1-mal im Main Event eines PPV´s und nun wirst du in der Divas Division verrotten. Aber gut. Genug der Worte! Lassen wir Taten sprechen!“


Mit diesen Worten wirft er das Mic zur Seite. Velvet macht sich sofort Kampfbereit während Roode langsam auf das Apron steigt und böse grinsend Velvet anspornt. Doch nun komme Velvet auf ihm zu. Jedoch lacht Roode nur und zeigt hinter Velvet. Diese dreht sich um und fällt vor erschrecken auf den Boden. Der Grund ist Gunner. Er hat einen Stahlstuhl in der Hand und sieht bedrohlich auf die kleine runter.


Roode: ,,OHH NEIN ? Was ist los Velvet? Hast du Angst? Traust du dich noch weiter dein dummes Maul aufzureißen? NA LOS Velvet?! Aber ich will ja nicht so sein. Ich gebe dir die Chance, hier und jetzt. Dich zu entschuldigen und an meine Seite zu treten, wie Gunner. Tu das richtige und schließ dich mir an!“


Velvet weiß gar nicht so recht, was gerade hier in der Halle vor sich geht. Vor Ihr steht ein Monster mit einem Stuhl in der Hand und auf der Stage steht Roode und macht ihr ein Angebot?. Velvet schnappt sich wieder ihr Mic und erhebt es, doch sie bringt aus Angst nur ein paar Silben hervor.

Velvet Sky: „Okay, okay … Du hast gewonnen … jetzt schick Ihn weg.“


Roode winkt Gunner ab und dieser nimmt 3 Schritte von Velvet Abstand und Roode greift in den Ring und greift nach Velvet und zieht sie aus dem Ring. Dabei nimmt er sie auf den Arm, doch lässt sie direkt wieder auf den Hintern fallen


Roode: ,,Get out of the Arena!“


Der Aufprall war nicht gerade schön für die Knockout, doch trotzdem steht Sie schnell wieder auf. Sehr geknickt und sichtlich traurig tritt Jamie den Weg aus der Halle an. Ohne sich auch nur einmal umzuschauen, geht Sie aus der Halle. Gunner und Robert Roode folgen Ihr mit einigen Metern Abstand.


Jim Ross: "Was ist bloß los mit Roode? Lässt Gunner jetzt doch nicht gegen Velvet antreten, nur um ihr wenig später Angst einzujagen."


Jerry Lawler: "Der Mann wird richtig gehasst vom Publikum. Hör dir nur die vielen Buhrufe an, JR!"


Jim Ross: "Unter anderem bezeichnet er sich auch als neuen World Heavyweight Champion. Na wenn das mal nicht zu vorschnell war. Immerhin ist Papi Chulo noch ungeschlagen und würde seine Siegesserie nur zu gern gegen Robert Roode bei Clash Of The Champions fortsetzen."


Jerry Lawler: "Sehen wir uns doch gleich am besten ein kurzes Intro zu Clash Of The Champions an. Wrestlemania ist gerade vorbei und ich bin schon total heiß auf den nächsten Pay Per View."


Es wird nun ein Introvideo für den kommenden Pay Per View eingespielt...


Eingefügtes Bild


Jim Ross: "Ein grandioser PPV steht uns bevor! Alleine schon das Hell In A Cell Match zwischen Shawn Michaels und dem Undertaker, in dem es um die völlige Kontrolle der NWWF gehen wird. Dieses Match wird verdammt hart!"


Jerry Lawler: "Außerdem auch noch das World Heavyweight Championship Match zwischem dem Titelträger Papi Chulo und dem Herausforderer Robert Roode, den wir vor wenigen Augenblicken noch gesehen haben und auch gleich im nächsten Match sehen werden. Im Championship Match wird aber auch eine weitere Größe in diesem Business vertreten sein."


Jim Ross: "Verdammt richtig, JR! Stone Cold Steve Austin wird der Special Referee in dem Match sein!"


Jerry Lawler: "Ja und nächste Woche sehen wir Shawn Michaels, der eine große Ankündigung zu machen hat. Was das sein wird, weiß noch keiner, JR..."


Eingefügtes Bild


.: DWAYNE JOHNSON: Klare Ansage :.


Es wird in den Lockeroom geschaltet. Die Kamera steht vor einer Tür. Die Tür besteht nur aus Holz und an der Tür steht ein Schild mit der Aufschrift „General Manager Dwayne Johnson & Assistant Broke Adams. Das Team öffnet die Tür und sieht ein schickes Buffet. Ein Flat – TV Bildschirm die, die aktuelle PrimmeTime LIVE Show zeigt. Wenn man weiter blickt steht ein Schreibtisch und dort dahinter ein schwarzer Lederstuhl. In einer anderen Ecke steht ein Sofa und davor ein Glastisch. Plötzlich tritt Dwayne Johnson ins Bild. Er blickt in die Kamera und fängt an zu reden.


Dwayne: „The Big Red Monster Kane hat sich etwas geleistet. Doch er hat seine Abreibung bekommen. Bei Clash of the Champions wird es das beste Dwayne Johnson Match. Der Manager von Kane Paul Bearer will ein Inferno Match doch es wird sich ändern. Es wird kein Inferno Match geben denn Dwayne Johnson ändert das Match. Die Matchart ist Finisher Match, das bedeutet wenn ein Rock Bottom folgt verliert Kane das Match. Aber Dwayne Johnson hat vorgearbeitet und es wird um den European Championship Belt.“


Dwayne Johnson hebt den Kopf und ruft...


Dwayne: „If you smmeeelll what Dwayne Johnson is cookin'!“


Dwayne blickt zur Kamera und zieht die linke Augenbraue hoch. Die Kameras schalten darauf wieder zu den Kommentatoren.


Jim Ross: "Ich fasse es nicht! Ein First Finisher Match um den European Championship!"


Jerry Lawler: "Dwayne möchte wohl ganz gerne mal wieder einen Titel gewinnen, habe ich den Eindruck."


Jim Ross: "Na ich bin gespannt, wie sich das entwickeln wird. Gehen wir wieder Backstage, denn da sehen wir Robert Roode mit seinem Bodyguard, Gunner."



.: ROBERT ROODE: Roode Backstage mit Gunner :.


Die Kameras fahren Backstage rum, plötzlich hört man eine Stimme, laut und deutlich. Doch wer ist das nur? Die Kamera jagt durch einige Gänge und bleibt dann vor einer Tür stehen, die einen Spalt geöffnet ist. Ganz klar, die Quelle ist in diesem Raum. So steckt der mutige Kameramann, seine Kamera durch einen Spalt und zu sehen ist der meist gehasste Mann der NWWF. Bobby Roode. Er trägt ein „Got ScRoode“ Shirt und scheint Selbstgespräche zu führen

Roode: ,,Hast du das gesehen? Endlich haben wie sie auf unserer Seite, es war nur eine Sache der Zeit bis sie endlich erkennt, dass sie zu uns gehört. Ich sage nicht das sie gut ist, nein. Jedoch ist Talent vorhanden, schließlich war wie im Main Event von Wrestlemania. Zwar hat sie verloren, jedoch hat sie mich überzeugt und das nicht nur mit ihren klasse Reizten. Sie weiß sie zwar einzusetzen, aber darum geht es nicht. Sie ist nicht nur eine Schönheit, hat eine klasse Ausstattung. Nein. Sie hat auch das Potential etwas Großes zu werden, wir müssen nur ihr weiter zeigen wer hier das sagen hat. Heute hast du deinen Job mehr als nur gut gemacht, jedoch will ich, dass du mit zum Ring kommst und mir zeigst, dass du mein Bodyguard bist. Du hast für meine Gesundheit zu sorgen. Du verstehst?“

Die Kamera wagt sich nun etwas mehr in den Raum und nun ist auch der angesprochene Leibwächter von Roode zu erkennen. Gunner, der heute sein erstes Match für seinen Boss geopfert hat damit sie Velvet Sky, eine talentierte junge Dame auf ihre Seite ziehen können. Doch nun steht Gunner auf und blickt seinen „Boss“ an

Gunner: ,,Ja!“

Das waren die ersten Worte die man je von Gunner in der NWWF gehört hat, eine Primäre. Aber nun mischt sich sofort wieder Roode ein

Roode: ,,Du greifst nur ein wenn es nötig ist, NUR WENN ES NÖTIG IST. Ich habe dich zwar angeheuert um mir zu helfen, aber meine Kämpfe trage ich bis zu einem gewissen Punkt noch selber aus. Erst wenn ich dir unser vereinbartes Zeichen zeige. Du weißt es ja noch. Er dann will ich sehen, wie du diesen Kerl der schon längst das Zeitliche segnen sollte in den Sarg stopfst. Ich habe eine Steilkarriere geschafft, etwas was keiner hier schafft. Außer die vielleicht, jedoch will ich solange kämpfen und meinen „Titel“ verteidigen bis ich keinen Ausweg mehr sehe. Du bist nur mein Notfallplan. Nicht meine Lösung für alles. Nach dem Match darfst du machen was du willst. Hauptsache du sorgst dafür das er sich nie wieder mit mir anlegt!“

Mit diesen Worten deutet Roode auf sich und dann auf die Tür

Roode: ,,Lass uns gehen und dem Friedhof einen neuen Stammkunden besorgen!“

Die Kamera versucht schnell zu fliegen doch da reißt Gunner die Tür auf und der Kameramann fällt vor Schreck auf den Boden und Roode blickt auf ihn hinab

Roode:
,,Was fällt dir ein uns zu belauschen? Gunner?!“

Mit diesen Worten winkt er ab und die Kamera wird mit einem Kick an die Wand befördert und nimmt nur noch ein Bild auf wie Gunner auf den Kameramann eintritt.



.: ERIC T: Revolution of a new generation :.

Nach den ersten beiden Matches bzw. eines Matches, welches schon einiges an Action bereit hielt, wird nun plötzlich das Licht in der Halle heruntergefahren. Nacheinander schalten sich mehrere Scheinwerfer aus. Zuerst die, die die Zuschauer schwach beleuchten, dann die Scheinwerfer, welche den Ring erleuchten. Mit jeder Sekunde wird es in der Halle ein Stück dunkler. Selbst der riesiege NWWF-Titantron schaltet sich aus und somit ist es in der Postfinance Arena in Bern nun stockfinster.

Jerry Lawler:
„What's going on here? Hat irgendjemand vergessen, die Stromrechnung zu bezahlen?“


Jim Ross: „I don't think so, King. Ich glaube, unser verehrter Vorstand hat wieder mal ein Talent an Land gezogen.“

Hat der gute alte JR recht? Ist es der erste Auftritt eines neuen Superstars? Im Publikum macht sich Gemurmel breit. Offensichtlich sind einige Zuschauer besser informiert als andere. Durch die Totenstille zuckt plötzlich der Ton eines Blitzeinschlags und ein grelles Aufblitzen auf dem Titantron. Diese Licht bleibt nun auch bestehen, während der Rest der Halle noch völlig dunkel ist. Jedes einzelne Auge in der Arena ist nun auf den Titantron gerichtet. Dort ist nämlich nun eine Flammenlandschaft zu erkennen. Und plötzlich erscheint eine große Zehn die auf die Zuschauer zuzurasen scheint. Kurz darauf eine 9. Scheint wohl eine Art Countdown zu sein. Und das Publikum chantet jede Zahl begeistert mit

...8...

...7...

...6...

...5...

...4...

...3...

...2...

...1...

...0...

Die Null schlägt gerade zu auf dem Titantron ein und angespannter Jubel ist aus dem Publikum zu hören. Nun ist ein Satz zu erkennen:


"Are you prepared for the bite of the cobra?"

Vereinzelte Jubelschreie sind zu hören, die erkennen lassen wer sich ein wenig besser als andere Zuschauer im Indywrestling auskennt. Denn kurz darauf ist auch schon King of my World von Saliva zu hören, die Theme von Eric T, genannt The Cobra. Genau dieser Mann begibt sich kurz darauf auf die Stage und zeigt sich zum ersten Mal bei PrimeTime. In einem T-Shirt seines Heimatcolleges, der USC, einer hellblauen, fast weißen Jeans und weißen Sneakers, sowie breitem Grinsen macht sich der Jungspund aus New Orleans nun auf den Weg in den Ring. Er genießt es richtig, heute hier auftreten zu dürfen und versucht fast jeden einzelnen Zuschauer abzuklatschen an dem er vorbeikommt. Aber offensichtlich war seine Ankunft für einige Zuschauer nicht ganz überraschend, denn plötzlich erblickt er ein Poster in der ersten Reihe. Zu sehen ist ein Foto von Eric aus seinen Indyzeiten, zusammen mit dem Satz:

The Era of the Cobra starts today!

Eric posiert einige Sekunden mit diesem Poster, ruft einige Male ein einfaches "Wow!" in die Kamera und klatscht mit dem Fan, aus dessen Händen das Poster entstammt besonders herzlich ab. Doch nun legt er einen Zahn zu, slidet in den Ring, richtet sich auf, reißt beide Arme hoch und brüllt seine ganze Freude ins Publikum hinaus. Die Crowd honoriert es mit lautem Jubel. Kurz darauf kommt Eric auch schon ein Mikro entgegen, welches er gelassen fängt. Er wartet noch einige Sekunden bis sich das Publikum beruhigt hat und erhebt dann zum ersten Mal seine Stimme.

Eric:
“Wow...just wow. All I can say at the moment is...WOW! Man hört ja so einiges von den NWWF-Fans, aber das gerade...hat meine kühnsten Träume übertroffen. Ich hatte mir gewünscht einen einigermaßen guten Empfang zu haben und das vielleicht ein paar Jungs hier über mich Bescheid wissen, aber all das gerade...Wow!“

Eric setzt das Mikro ab und muss erstmal schlucken. Abermals honorieren es die Zuschauer mit lautem Jubel. Es dauert auch diesmal einige Zeit bis sie sich wieder beruhigt haben, doch als es endlich so weit ist, hat auch The Cobra wieder seine Worte gefunden.

Eric:
„Oh boy...ehrlich Leute. Ich bin eigentlich ein Typ, dem nie die Worte fehlen. Der immer etwas zu sagen hat. Zu jedem verdammten Dreck, muss ich meinen Senf dazu geben. Oftmals...gehe ich damit auch genügend Leuten auf den Sack, aber wen interessierts. Aber genauso dieser Effekt, der vorhin bei mir eingetreten ist, als ich die Halle betreten habe. Diese Atemlosigkeit...Herzrasen, all diese Gefühle. Das sind genau die Momente die ich am Wrestling liebe. Das ist es, was diesen Sport von all den anderen Sportarten unterscheidet. Ich liebe Football, ich liebe Basketball und ich liebe Fußball, aber keine dieser Sportarten kann diese Aura erzeugen, die herrscht, wenn man durch den Vorhang dort hinten, nach draußen, zu euch Fans tritt!“

Wieder muss Eric eine Pause einlegen, denn die Zuschauer sind einfach zu laut um weiter zu sprechen. Die ersten "Cobra"-Chants machen sich auch schon breit. Das Ganze wirkt schon fast surreal.

Eric:
„Und genau deshalb bin ich hier. Um diese Momente zu erleben und sie mit euch zu teilen. Und natürlich um diese Momente selbst zu kreieren. Denn in letzter Zeit gab es in dieser Liga viel zu wenig von diesen Momenten. Zu wenig atemlose Momente, zu wenig elektrisierende Momente, zu wenige "Holy-Shit"-Momente. Alles was es in letzter Zeit zu hören und vor allem zu sehen gab, war ein riesiger Top von Gulasch. Ein Gulasch das aus Lügnern, Schwachköpfen und Feiglingen besteht. Leute die Woche für Woche hier antreten und immer wieder die gleichen...*gähn* langweiligen Moves vollführen. Und dann natürlich die noch langweiligeren Gegner, die sich von den langweiligen Jungs, den Arsch versohlen lassen. Really?...Really really? Come on, es heißt New WORLD Wrestling Federation und nicht New Whack Wrestling Federation.”


Der letzte Satz erzeugt einige Lacher im Publikum und auch Eric kann sich ein Schmunzeln nicht verkneifen. Die Zuschauer hat er jedenfalls auf seiner Seite.


Eric:„Zeigt doch mal dass ihr mit Recht den Titel "Superstar" tragt. Zeigt dass ihr es verdient habt in diesem Ring zu steigen. Und nun sind wir am Knackpunkt des Ganzen. Genau das...wird niemals passieren. Und deshalb ist es nun an der Zeit eine neue Ära zu starten. Eine neue Generation hat nun den Ring betreten und eine neue Generation wird ab heute diese Liga umkrempeln. Nach dem heutigen Abend, werden alle Augen nur noch auf den Daredevil aus New Orleans gerichtet sein, auf der Mann der sich schon bald das Gold um die Hüften schnallen wird. Ein Mann der vor niemandem, und zwar absolut niemandem Angst hat und Angst zeigt. Jeder Superstar wird den Tag verfluchen an dem er mit mir in den Ring steigt. Ab heute startet die "Eric T Revolution Tour."


Auch dieser Satz bringt wieder positivie Reaktionen ans Tageslicht. Applaus und erste "Revolution"-Chants machen sich breit.


Eric:„Und die erste Etappe habe ich heute abgelegt. Indem ich euch alle hier bereit und heiß gemacht habe für die kommenden Wochen und alle Superstars davor gewarnt habe, was passieren wird, wenn sie sich trauen mit The Cobra in den Ring zu steigen. Sollte sich mir jemand nächste Woche entgegen stellen, werdet ihr Etappe Zwei erleben, deren Ende mit als Sieger darstehen lässt. Und dies ist keine Ansprache. Dies...ist ein Versprechen!"

Nach diesen Worten wirft Eric das Mikrofon unter dem Jubel der Fans zu Boden und steigt auf den Turnbuckle um sich feiern zu lassen. Mit den Bildern der ersten Etappe der "Eric T Revolution Tour", wie er sie genannt hat, fadet die Kamera aus.

Jim Ross:
„Da haben wir ein neues Gesicht zu sehen bekommen. Eric T wird nächste Woche sein Debut im Ring geben.“


Jerry Lawler: „Ich freue mich immer wieder, Newcomer zu sehen. Besonders wenn es junge hungrige Talente sind.“


Jim Ross: „Und nun starten wir mit dem dritten Match von NWWF PrimeTime #3 und das wird ein ganz besonderes Match sein.“


Jerry Lawler: „Da geb ich dir Recht, JR! Der Undertaker, der DragonStyle vorhin in vorzeitige Rente geschickt hat, trifft auf Robert Roode, den No. 1 Contender auf den World Heavyweight Championship.“


Jim Ross: „Also hier wage ich keine Prognose. Sowohl der Undertaker, als auch Robert Roode haben das Zeug dazu, das Match für sich zu entscheiden.“



3. MATCH

One On One

Robert Roode vs. The Undertaker


Da geht das Licht auch schon aus. Die Theme des Lord Of Darkness klingt in den Boxen. Die Rampe wird voll Nebel gehüllt und mit langsamen Schritten nähert sich die Schattengestalt dem Ring. Der Undertaker betritt den Ring und das Licht in der Halle wird wieder erhellt. Der Nebel verzieht sich. Alles wartet gespannt auf Robert Roode.


Aus den Boxen der Arena ertönt nun die Entrance Theme von Robert Roode und die Fans fangen sofort an ihn auszubuhen. Roode betritt die Rampe und geht diese schnurstracks hinunter. Natürlich sind einige Fans in den Reihen zu sehen, die Schilder von Roode hochhalten, doch auch diese beachtet Roode nicht so sonderlich. Als sich beide dann schließlich im Ring gegenüberstehen, kann das Match also beginnen.


*DING DING DING*


Sie verfangen sich in einem Lock, und diesen kann der Undertaker dominieren. Er drückt Roode in die Seile und whipt ihn dann in die andere Seite des Rings. Roode kommt zurück und es folgt ein gewaltiger Bodyslam vom Lord Of Darkness. Sofort das Cover. 1 ….. 2 ….. aber der No. 1 Contender auf den World Heavyweight Championship kommt raus. Der Taker zieht ihn wieder auf die Beine, doch Roode kann sich befreien und verpasst dem Taker einen Kneestrike. Und gleich hinterher einen Swinging Neckbreaker. Der Mann aus Death Valley am Boden und Roode lässt einige Schläge folgen. Dann noch ein Kneedrop. Er zerrt den Taker nach oben und will eine weitere Aktion ansetzten, doch der Taker kann diese kontern und wirft Roode über sich! Er hebt die Hand und macht das Anzeichen zum Tombstone Piledriver.


Jerry Lawler: „What the hell !? Der Undertaker will doch nicht jetzt schon das Match beenden !?”


Jim Ross: „Doch, King! Der Undertaker ist heute sehr entschlossen. Denken wir nur daran, was er vorhin mit DragonStyle abgezogen hat!


Dann richtet er Roode erneut auf. Er whipt ihn in die Seile und will den Big Boot anbringen, doch Roode weicht aus, schwingt noch einmal in die Seile und holt den Taker mit einer gewaltigen Clothesline von den Beinen! Nun macht Roode das Zeichen, das Match beenden zu wollen! Wird ihm was gelingen? Als er sich ein bisschen mit dem Publikum angelegt hat, geht er auf den Undertaker zu. Er will ihn nun packen und den Pay Off zeigen, doch der Taker befreit sich mit Schlägen gegen den Kopf von Roode und richtet sich wieder auf! Roode will ihn erneut attackieren, doch der Taker zeigt nun den Big Boot. Erneut hebt er die Hand und zieht seinen Gegner auf die Beine. Er stemmt ihn zum Tombstone Piledriver hoch. Wird der Finisher vom Taker diesmal gelingen?


Jerry Lawler: „TOMBSTONE PILEDRIVER! Robert Roode is going down!“


Jim Ross: “No, wait a minute! There’s HBK! Shawn Michaels is here!”


Die Fans sind komplett aus dem Häuschen, als sie Shawn Michaels am Ring erblicken! Der Chairman der NWWF steht am Apron und sikutiert mit dem Referee. Der Undertaker kriegt das sogar mit und lässt Roode einfach fallen. Der Mann aus Death Valley dreht sich um zu HBK und packt ihn am Hals! Der Taker bemerkt aber nicht, dass Roode sich währenddessen wieder aufgerichtet und sich bereit zum Angriff macht! Der Taker lässt schließlich vom Heartbreak Kid ab, als dieser vom Apron hinunterspringt. Der Taker dreht sich um und fängt sich sofort den Pay Off von Robert Roode ein! 1 ….. 2 ….. 3! Robert Roode hat das Match tatsächlich gewonnen!


*DING DING DING*


Winner by Pinfall: ROBERT ROODE



Robert Roodes ENtrance Theme wird zum Zeichen des Sieges eingespielt und die Fans sind dnan doch sehr froh, dass der Undertaker dieses Match verloren hat. Shawn Michaels hat anscheinend alles richtig gemacht mit seinem Eingriff. HBK geht zufrieden und mit einem leichten Grinsen im Gesicht zurück in den Backtagebereich, wo ihm der No. 1 Contender dann schließlich folgt. Der Undertaker bleibt alleine und verlassen im Ring zurück. Er ist sauer. Sauer auf die Fans, sauer auf Shawn Michaels, aber auch sauer auf James Mitchell, der HBKs Eingreifen nicht verhindern konnte.


Jim Ross: "Oh Mann! Da kann sich James Mitchell aber gewaltig was anhören von seinem Meister."


Jerry Lawler: "Der Taker lässt nur seinen Frust ab. Shawn Michaels hat ihm den sicher scheinenden Sieg gekostet. Das gibt wohl Rache nächste Woche bei PrimeTime #4.



.: PAPI CHULO: New Girlfriend? :.


Und wieder ist ein Tag angebrochen an dem eine Show stattfindet. NWWF PrimeTime #3 findet heute in der Schweiß statt und es steht einiges auf dem Programm, was für ordentliches Aufsehen sorgt. Zum einen wäre das Match zwischen dem Undertaker und dem No. 1 Contender auf den World Heavyweight Championship bei Clash Of The Champions Robert Roode. Zum anderen ist da aber noch ein Match, das viel interessanter ist und einen harten Kampf verspricht. Kane vs. Papi Chulo in einem Champion vs. Champion Match. Kane trägt den European Championship seit Wrestlemania. Aber auch der selbsternannte Latin Loverboy konnte seinen World Heavyweight Championship bei Wrestlemania erringen. Letzte Woche legte er sich mit Stone Cold Steve Austin an. Alle sind gespannt, ob im Main Event irgendwas in die Richtung passieren wird.

Getrübt, so kann man die Laune des Latin Loverboys nicht beschreiben. Er befindet sich selbst ausgelassen und vorfreudig auf das kommende Match in einem Gang im Backstagebereich der NWWF wieder. Die Ankündigung von letzter Woche, dass Steve Austin der Special Referee in seinem Championship Match bei Clash Of The Champions sein wird, macht ihm scheinbar nichts aus. Und wo Papi Chulo ist, ist natürlich auch eine Frau nicht weit. Doch diesmal ist es keine unbekannte Dame an seiner Seite. Es handelt sich um das brasilianische Model namens Mariana Rios! In ihrer Heimat Brasilien ist sie keine Unbekannte, denn sie hat auch ein paar Singles herausgebracht Süß lächelnd hat sie sich an Papi Chulos Seite eingeharkt. Der World Heavyweight Championship Belt strahlt an seinen Hüften. Als die Kamera hinzuschaltet ist zuerst auch dieser fixiert im Blickfeld. So gesehen wurde einmal eine Naheaufnahme des Goldes gezeigt, welches bei Clash Of The Champions, dem kommenden PPV der NWWF umfochten wird. Die Kamera zoomt zurück und nun sieht man auch den Titelträger. Er trägt heute nicht nur das Gold um seine Hüften, sein Ringoutfit hat sich der Mann aus Tijuana, Mexiko auch schon angelegt, denn immerhin steht sein Match ja bald schon an und eine gute Vorbereitung ist das A und O. Mariana Rios zugewandt, spricht er mit nun seiner reizenden Begleitung.

Papi Chulo:
„Hey chica, es ist endlich soweit! Soon ….. you’ll say ‚Bang on me, Papi Chulo’ und später wird auch noch Kane den Arschtritt des ‚Sexiest Latinogringo in this business’ kassieren. Es wird wahrlich eine Nacht des Latin Loverboys sein. Eine Nacht, in der sich der ultimative Champion gegen den unwichtigen Champion behaupten wird. Eine Nacht, in der sich Papi Chulo gegen Kane behauptet! Er wird kein leichtes Spiel mit mir haben. Wenn wir ihn heute aus dem Weg geräumt haben, dann gehen wir feiern, my sweet little princess. Wir lassen es uns dann mal so richtig gut gehen, denn immerhin bleibt ….. The most entertaining man since The Rock ….. The current World Heavyweight Champion ….. asskickin’, chica bangin’ and Robert Roode defeatin’ ….. Papi Chulo ….. ungeschlagen! VIVA LA MEXICA!“

Papi Chulo klingt wieder mal sehr von sich überzeugt. Aber die Worte des Mexikaners haben die Wirkung bei dem brasilianischen Popstar nicht verfehlt. Sie scheint beeindruckt von Papi Chulo zu sein und klammert sich an seinen rechten Arm.


Mariana Rios: „Das hast du aber schön aufgesagt, mein Lieber. Ich bin fest davon überzeugt, dass du heute gewinnen wirst. Ich kann es kaum erwarten, dich wieder in Action zu sehen.“


Das klingt sehr beeindruckt. Papi Chulo wird doch nicht mit Mariana Rios eine Beziehung begonnen haben? Papi Chulo bleibt cool und spielt den verlegenen Mann vor. In Wirklichkeit weiß er ja, dass er der Beste ist. Die beiden schlendern durch die Gegend, als plötzlich zwei weitere Damen auftauchen und sichtlich erfreut darüber sind, Papi Chulo gesichtet zu haben. Sie laufen sofort zum Mexikaner hin, springen, kreischen und freuen sich. Man merkt, dass es Papi Chulo peinlich ist, denn eigentlich wollte er gerade Zeit mit Mariana Rios verbringen, die verwundert über das Geschehene reagiert.


Dame 1: „Waaaaaaaa ….. Papi Chulo, da bist du ja endlich, mein Süßer! Wo hast du denn so lange gesteckt?“


Dame 1: „Aber das spielt ja jetzt keine Rolle, denn jetzt haben wir dich gefunden! Ruf uns doch mal wieder an! Für dich haben wir immer Zeit.“


Kurz nachdem die zwei Damen alles gesagt haben, wird Papi Chulo noch von einer der beiden an der Wange geküsst, bevor sie sich wieder verziehen. Papi Chulo schaut Mariana Rios an und spielt den verwunderten und unschuldigen Mann, der von nichts wüsste. Mariana ist genau so verwundert und fragt bei Papi Chulo nach…


Mariana Rios: „Wer war denn das?“


Für die Fans in der Halle und auch für die beiden Kommentatoren ist natürlich klar ersichtlich, dass Papi Chulo sehr wohl etwas von den Damen weiß. Der Mexikaner allerdings spielt das Ganze gekonnt runter.


Papi Chulo: „Nichts was dich, sexy chica, interessieren müsste. Zwei alte Freundinnen, die Papi Chulo zur Show eingeladen hat…“


Das ist gerade noch mal gut gegangen für Papi Chulo, denn Mariana scheint ihm zu glauben. Die beiden gehen schließlich weiter und die Kamera schaltet wieder zurück in die Arena.


Jerry Lawler: „Hehe ….. Papi Chulo, wie er leibt und lebt.“


Jim Ross: „Papi Chulo hat scheinbar seit Neuestem eine Beziehung am Laufen. Die Dame ist in Brasilien sogar ein Popstar.“


Jerry Lawler: „Aber so wie es aussieht, wird das Ganze nicht lange halten. Aber ich muss sagen, mir gefällt das. Haha…“


Jim Ross: „War klar, dass dir das wieder gefällt, JR. Na wie dem auch sei. Beginnen wir mit dem Main Event, und der hat’s in sich! Papi Chulo darf nun auch neben seinen Fähigkeiten außerhalb des Ringes, auch im Ring beweisen, dass er es weiterhin draufhat.“


Jerry Lawler: „Da mache ich mir beim Latin Loverboy keine Sorgen. Der Typ ist immer noch ungeschlagen, World Heavyweight Champion und ich denke, dass er auch heute den Sieg davontragen wird.“


Jim Ross: „Aber so einfach wird das auch nicht werden. Sein Gegner ist nämlich der amtierende European Champion, Kane!“



MAIN EVENT

Champion vs. Champion

Kane vs. Papi Chulo


Das zweite Match des Abends steht uns nun bevor. Der „Latin Loverboy“ Papi Chulo trifft auf Kane, dem European Champion. Favotit ist natürlich Papi Chulo, der amtierende World Heavyweight Champion.


*DING DING DING*


Beide Akteure stehen sich im Ring gegenüber....doch es kommt erst einmal passiert nichts. Beide starren sich nur an. Die Crowd ist eindeutig auf der Seite des Mexikaners. Das Match beginnt relativ langsam, da Papi Chulo doch ein wenig Respekt vor Kane hat. Der European Champion hingegen steht gelassen und siegessicher da. Kurze Zeit später stehen sich beide Auge um Auge gegenüber, bis Papi Chulo das Match mit einer Serie von Schlägen eröffnet. Die bringen aber nicht den gewünschten Erfolg, denn Kane ist kein bisschen angeschlagen. Viel mehr schlägt Kane zurück und dem Mexikaner erwischt es knallhart. Von Beginn an dominiert das große rote Monster. Es setzt einige Slams und schon wird ein Chokeslam gezeigt. Viele bedrohliche Aktionen bekommt der Latin Loverboy zu spüren. Kane ist noch immer am Drücker und kommt mit einem hammerharten Legdrop, von dem sich Papi Chulo erstmal vor Schmerzen krümmt. Einige Zeit später gelingt es dem Latin Loverboy, einigermaßen ins Match zurückzufinden, doch wirklich gefährden kann er seinen Gegner allerdings nicht. So kann Kane einen High Crossbody in einen weiteren Chokeslam auskontern, der Papi Chulo ausknockt.


Jim Ross: „Also die beste Leistung des Champions ist das sicher nicht. Kane ist mehr als nur dominant.“


Jerry Lawler: „Das kann man durchaus so sagen, JR!“

Ja ist es denn schon jetzt die Entscheidung? Kane kniet sich hin und will mit dem Cover das Match beenden. 1 ….. 2 ….. Aber so leicht gibt sich Papi Chulo natürlich nicht geschlagen! Allerdings sollte der Mexikaner schon bald wieder ins Match zurückfinden, sonst muss er heute seine erste Niederlage einstecken. Papi Chulo kann sich also noch einmal befreien. Kane ist verdammt wütend, denn er hat bereits damit gerechnet, dass der Kampf vorbei sei. So steht der European Champion wieder auf und zeigt abermals den Chokeslam. Das ist bereits der dritte! Doch diesmal setzt das große rote Monster nicht gleich das Cover an. Nein, er hebt den Mexikaner hoch zum Tombstone Piledriver! Aber Papi Chulo zappelt herum und kann sich befreien! Das aber auf Kosten des Referees, den er beim Befreiungsversuch unabsichtlich erwischt und somit ausknockt!


Jim Ross: „Jetzt ist der Referee auch noch KO. Papi Chulo ist hier wirklich in Bedrängnis. Drei Chokeslams musste er schon einstecken und die haben ihre Wirkung nicht verfehlt. Gerade noch konnte er sich befreien.“


Jerry Lawler: „Keine gute Vorstellung des Mexikaners heute. Ob Mariana Rios ihn vorhin zu viel ausgesaugt hat?“


Jim Ross: „Jetzt wirst du aber pervers, King! Kane hat heute einfach den größeren Siegeswillen.“


Jerry Lawler: „Grrr ….. Shut your mouth, JR! I love boobs!”


Papi Chulo konnte sich also befreien und schwächt Kane mit einigen Kicks. Der Mexikaner geht in die Seile und federt zurück. Als er auf Kane zukommt, taucht er unter seinen beinen durch, springt sofort wieder auf und verpasst Kane eine wunderschöne Headscissor. Das istd er Papi Chulo, den die Fans kennen. Der Latin Loverboy macht nun weiter Druck. Er steigt zwischen den Seilen hindurch auf den Apron und möchte einen Springboard High Crossbody zeigen. Doch der Hüne im Ring fängt den Mexikaner auf und zeigt den Tombstone Piledriver! Durch die gesamte Halle geht ein Raunen. Kane will nun das Cover zeigen, doch der Referee hat sich immer noch nicht ganz erholt. Somit kann er nicht zählen.


IF YA SMELLLL…


Das Publikum springt sofort auf und jubelt. Die Entrance Theme vom General Manager of PrimeTime, The Roc ertönt! Die Fans kennen kein Halten mehr.


Jerry Lawler: “The Rock is coming! The People’s Champ is coming to the ring!”


Jim Ross: “Sieh nur, wie die Crowd ausrastet!”


The Rock kommt mit einem Steel Chair bewaffnet zum Ring, wo Kane bereits wartet. Jetzt kommt es zum Showdown zwischen den beiden, die sich letzte Woche schon in die Haare bekamen. Als Dwayne Johnson, so will er ja jetzt genannt werden, im Ring ist, will ihn Kane sofort niederstrecken. Aber Dwayne taucht weg und verpasst Kane einen hammerharten Chairshot! Die Fans jubeln und brüllen „Holy Shit!“. Der Chairshot war wirklich hart und ging genau an den Kopf des großen roten Monsters. The Rock steigt anschließend wieder aus dem Ring und geht zurück Backstage. Seine Arbeit ist erledigt. In der Zwischenzeit hat sich auch Papi Chulo wieder gefangen und ist kurz davor, wieder aufzustehen. Genau so wie der Referee, der sich auch einigermaßen wieder gefangen haben dürfte. Papi Chulo steigt nun raus auf den Apron. Jetzt soll wohl der „Latin Moonsault“ folgen, wie in Papi Chulo in letzter Zeit oft beschrieben hat. Die Fans feuern den Mexikaner lautstark an. Kane rührt sich immer noch nicht. Papi Chulo springt los und der Latin Moonsault sitzt! Sofort das Cover hinterher. 1 ….. 2 ….. 3! Das war’s! Papi Chulo kann durch Dwayne Johnsons Hilfe gewinnen!


*DING DING DING*


Winner by Pinfall: PAPI CHULO



Der General Manager The Rock steht draußen und grinst. Er hat seine Arbeit zufrieden erledigt, in dem er Kane den Sieg vermasselt. Papi Chulo ist das egal und feiert mit seinen Fans. Er hat einen weiteren Sieg davongetragen und bleibt weiterhin ungeschlagener World Heavyweight Champion.


Jim Ross: „Papi Chulo bleibt weiterhin ungeschlagen, dank der Hilfe von Dwayne Johnson!“


Jerry Lawler: „Der Mexikaner kann sich wirklich bei Dwayne bedanken, denn sonst wäre das Match für ihn gelaufen gewesen. Papi Chulo hatte heute wirklich einiges an Glück.“


Jim Ross: „Das liefert auf jeden Fall Gesprächsstoff. Die PrimeTime Ausgabe nächste Woche wird interessant werden! Aber für heute sind wir am Ende angelangt. Es war wieder einmal eine gute Show und wir können uns auf nächste Woche freuen.“


Jerry Lawler: „Auf Wiedersehen! Bis nächste Woche!“


Eingefügtes Bild


#2
Guest_Aenima_*

Guest_Aenima_*
  • Besucher
Offline
So ich mache dann mal nen Skit by Skit Feedback, mir sei verziehen dass das alles nicht so aussagekräftig wird wie meine Feedbacks z.b. in der PCWA, aber da ich die letzte Show verpasst habe und die aktuelle daher sowas wie ein Neuanfang ist, muss ich mich erst wieder in die Fehden, SLs usw. reinfitzen.

--------------------------

"Kill Steen Kill"

Ja, was soll man dazu sagen, der Schreibstil ist natürlich famos (an irgendwem erinnert mich das). Allerdings kann ich mit den rein englisch gesprochenen Passagen gar nix anfangen, das ist einfach ein Kritikpunkt der mir schon in der XRVW bei Johny Nitro aufn Sack ging. Hier aufm Board sind auch Teens die gerade mal das nötigste Schulenglisch drauf haben und auch ich bin mit meinen 27 Jahren nie über das Schulenglisch hinausgekommen. Sicherlich würde ich das geschriebene verstehen, wenn ich 3 mal drüber lese, aber da ich auf sowas keinen Bock habe, ignorier ich es...und das mache ich ab jetzt bei allen skits so, die lange englische Passagen haben...
Ich finds subjektiv einfach sinnfrei in nem deutschen RPG lange englische Passagen zu schreiben.
Schade eigentlich, das ganze Steen Gimmick und ganz besonders der Schreibstil haben massig Potenzial


Darkmatch: Kevin Steen vs. Sheamus

Das ist jetzt etwas streitbar, ok von Sheamus kam nix, dennoch ist diese "Steen only" Show, bzw dieser fast Squasch ein klein wenig zu viel für meinen Geschmack. Nunja, im Endeffekt passt es aber trotzdem, da Steen ein (mal den Mist mit dem Englisch ausgelassen) prima Skit ablieferte und nächste Show sofort im Mainevent antritt. Wenn man es aus dieser Perspektive betrachtet war der Squasch die richtige Wahl um Steen etwas Impact zu verschaffen.

Aenima before Show

eigener Skit...

DWAYNE JOHNSON & KANE: Die Herausforderung

Da muss ich erneut mit den Zähnen knirchen... sry aber SL technisch find ich das jetzt nicht so gelungen, nach einer Aktion sofort den European Titel Slot zu verschließen (obwohl man natürlich auch sagen muss, dass sich keiner verbal zu den Titel in der letzten Show äußerte, denke ich zumindest).
Naja wie dem auch sei, ich denke dass Dwayne derzeit der richtige Gegner ist und vielleicht passiert ja nochwas überraschendes in den nächsten Shows.
Ansonsten war der Skit in Ordnung, Dwaynes Micwork kommt gut rüber...


ANGELINA LOVE: Complaints and big Promises

Das hat mich überzeugt, sowas weltfremdes,arrogantes wie Angelina Love muss man erstmal gescheit spielen können und exakt das passiert hier. Die Frau redet von Niveau und streckt dem männlichen Publikum ihren Arsch entgegen, ja doch das ist Klasse :D

Triple Threat Match
Aenima vs. Angelina Love vs. DragonStyle

selbst geschrieben....


THE UNDERTAKER: The Last Ride of DragonStyle

Gleich vorweg: Solche Sätze wie "Aenima ist zur Sicherheit aus dem Ring geflüchtet" will ich nicht lesen, weder über meinen Char noch über einen anderen 3. der mit solch einem Skit nichts zutun hat. Das killt ein Gimmick... gerade wenn es so aufgebaut ist wie meins. Nunja, ich denke mal es war ungünstig ausgedrückt....falls der Ausdruck beabsichtigt war: Das nächste mal bitte nachfragen.

Zum Skit: Das ist natürlich alles sehr brutal. Ich denke mal dass der Spieler von DragonStyle damit seinen Spieler herausnehmen wollte (er spielt ja jetzt was anderes). Das ist vorbildliches Selling vom DragonStyle Spieler und eine sehr gute Umsetzung vom Undertaker, welches ihm viel Impact gibt... Klasse Skit.


Eine unerwartete Überraschung

"Anschließend dreht die Blondine sich um, bückt sich und während sie sich wieder aufrichtet, wackelt sie mit ihrem sexy Hinterteil und fährt mit ihren Händen an ihren Beinen entlang. Jamie ist wahrlich stolz auf ihren Körper, aber wer wäre das an ihrer Stelle nicht auch?. Danach geht sie langsam die Stage herunter und schaut sich abwechselnd links, dann rechts in den Zuschauerreihen um."

Hmmm diese Stelle schickt mich jetzt ein wenig, war das im Angelina Love skit nicht ähnlich? Aenima hat also doch recht, jeder Superstar und jede Diva ist nur das Abziehbild des anderen ;) :D
Spaß beiseite, solche Überschneidungen kommen häufiger vor als man denkt... daher kommen wir zum Skit:

Bisher der Skit des Abends (Steen seiner war vielleicht besser, aber ihr wisst ja, ich habs nicht so mit halb englisch verfassten skits)... beide zeigen hier ein gutes Micduell...gut finde ich das Selling am Ende.
Das gibt Roode noch mehr Heat und Impact. Allerdings schwächt es Velvet auch gewaltig. Entweder kommt da noch der große Racheakt, oder es soll endgültig zeigen dass Velvet sich auf die Damendivision konzentrieren wird.

DWAYNE JOHNSON: Klare Ansage

Naja das war zu erwarten... allerdings begibt sich Dwayne damit auf dünnes Eis, er nutzt hier eindeutig seine Macht als GM aus. Er ändert eine Lieblingsstipulation von Kane zu seiner Lieblingsstipulation und macht auch noch ein Titelmatch daraus.

Ich für meinen Teil finde das eigentlich richtig gut.
1. Weil es dadurch kein klassisches Face vs. Heel gibt (siehe der Machtmissbrauch)
2. Weil es dadurch noch Potenzial für die nächsten PrimeTimes hat... ich denke Kane/Bearer werden das nicht auf sich sitzen lasse.

Kurzgesagt: Kurzer und sehr effektiver Skit!

ROBERT ROODE: Roode Backstage mit Gunner

Hmmm viele Flüchtigkeitsfehler... das nur am Rande.

Ansonsten: Das Velvet Teil von Roodes "Gang" wird habe ich mir zwar beim Roode/Velvet Skit denken können, aber nicht wirklich BEdacht.

Das hat natürlich alles sehr viel Potenzial...

ERIC T: Revolution of a new generation

Eine recht typische Face Promo mit guten Mic Work. Klasse geschrieben. Der späte Zeitpunkt in der Show ist streitbar. So viel Publikum zieht ein ehmaliger Indy Wrestler eigentlich nicht, zumal er nächste Show gerademal sein Dark Match bestreitet.
Das gute Micwork und die Angriffe in der Mitte machen den kleinen Logikfehler aber wieder wett.

Robert Roode vs. The Undertaker

Gut geschriebenes Match wie man es vom Spieler von Roode gewohnt ist. Diesesmal relativ kurz und knackig, dazu noch eine weitere Nuance für den Aufbau der Shawn/Taker SL... gut zu lesen.

PAPI CHULO: New Girlfriend?

Öhm ja... also Gimmicktechnisch ist das natürlich große Klasse... aber sonst? Irgendwie schräg dass der Roode/Chulo Fight beim PPV nicht weiter aufgebaut wird... von keinen der beiden.
Dennoch unterhaltsamer Skit.

Champion vs. Champion
Kane vs. Papi Chulo

Gut geschrieben, die Dominanz von Kane kann ich zwar nicht ganz nachvollziehen (Schreibtechnisch... zumindest diese Show) aber es passt um den Impact von Kane vs. Dwayne weiter aufzubauen... der Sieg geht in Ordnung

------------------------------

So und jetzt seit ihr ma mit Feedback dran.... da ich mal denke dass keiner Bock hat sowas langes zu machen... habe ich einen vorschlag zur Güte:

Macht doch ein verkürztes Feedback mit folgenden Stichpunkten: (nur als Beispiel)

Welcher Spieler lieferte die überzeugendste Leistung im Hinblick auf Konzeption des Roleplays, Story, Schreibstil etc. ab?

Welche waren die besten Skits innerhalb der Show? Warum gerade diese Skits?

Welcher Wrestler, welche Storyline oder welche Fehde löste bei euch während der Show das meiste Interesse aus?

Welches Match hat euch vom Aufbau, Schreibstil etc. her am besten gefallen?

Gab es für euch positive oder negative Überraschungen in der Show?

Habt Ihr Verbesserungsvorschläge für bestimmte Spieler oder Teile der Show?

Welchen Gesamteindruck habt ihr von der Show gewonnen?

Quote of the Show?

#3
Shawn Michaels

Shawn Michaels

    Main Eventer

  • NWWF Owners
  • 300 Beiträge
  • Spitznamen:Heartbreak Kid
Offline
Danke Aenima für dein Feedback. Endlich mal jemand, der die Shows bewertet :) Würde mir das von anderen Usern auch wünschen. Zeugt ja schließlich von Interesse.

||| I have visions to get my company to the top |||



Eingefügtes Bild


#4
Papi Chulo

Papi Chulo

    Undercarder

  • NWWF Superstars
  • Punkt
  • 61 Beiträge
  • Spitznamen:The Latin Loverboy
Offline
Die Show fand ich im Großen und Ganzen nicht schlecht. Es war eben eine Show, die den PPV hypen sollte und das gelang auch. Roode und meine Wenigkeit konnten Siege erringen und wurden für das Championship Match noch einmal gepusht. Matches waren nicht lang, aber dafür gut geschrieben. Mag es sowieso nicht, romanlange Matches zu lesen ;-)

Bestes RP finde ich das von Aenima. War zwar recht kurz, aber es zeigt, dass es ein gutes RP nicht immer lang sein muss.

Bestes Match war das zwischen Roode und dem Taker. Hatte ein gutes Ende und mit HBKs EIngreifen wurde die Fehde rund ums HIAC Match beim PPV nochmal ordentlich gehypt. Ich denke, der Taker wird sich das bei der nächsten Show nicht so einfach gefallen lassen. Ich rechne hier noch mit einer Bombe, die der Taker noch vor dem PPV loslassen wird.

Velvet also bei Roode. War bereits zu erwarten. Aber es tut den Shows gut und ich denke, dass hier das letzte Wort noch nicht gesprochen ist. Immerhin ist Velvet ja nur widerwillig an Roodes Seite.

Die größte Überraschung war imo die Sache zwischen Rocky und Kane. Mit einem Match beim Clash um den EU Title hätte ich nicht gerechnet. Wie Aenima, gefällt es auch mir, dass Rocky sich um Kanes Wünsche nach einem Inferno Match nichts schert und prompt seine eigene Stipulation vorstellt. Auch hier erwarte ich mir nächste Woche noch etwas. Clash Of The Champions wird denke ich nochmal um eine Spur besser werden als Wrestlemania. Es wird mehr auf Stories geachtet und genau so sollte es auch sein.

Bearbeitet von Papi Chulo, 13. April 2012, 08:41 Uhr,

I'M THE LATIN LOVERBOY PAPI CHULO, GUYS!


BANG ON ME, CHICA BONITA!


SHUT UP ..... THEEEEE FUCK!


Eingefügtes Bild


6 / 1 / 0


1x NWWF World Heavyweight Champion [25.03.2012 - ???]





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer